thumb Glockner01

RadsportRennrad Großglockner Tour ...

"Langer Samstag" oder so ähnlich.

könnte man Tag 1 der Glockner Tour benennen! 

Martin, Sigi, Hannes, Sebastian und Pez starteten am Samstag den 20.Juli um 05:00 Uhr früh bei Kaiserwetter.

Durch Linz, Wels, Gmunden, Bad Ischl, Bad Goisern, Paß Gschütt, Bischofshofen ging es nach Bruck an der Großglocknerstraße.

Nach einer Kaffeepause rollte es gut bis zur Mautstelle Ferleiten und so startete der Anstieg bei Kilometer 260. Die 13 km bis zum Fuscher Törl waren dann quasi alle auf sich alleine gestellt und bekämpften den Berg mit der kleinsten Übersetzung die das Rennrad hergab.

Nach einem kurzen Besuch vom motorisierten Mario ging es glücklich mit quietschenden Scheibenbremsen wieder runter und der Grillabend im Gasthof Post in Bruck stellte sich als goldrichtige Regeneration heraus.

Laut Wetterprognose sollte der Heimfahrt am Sonntag auch nichts mehr im Weg stehen. Haben wir doch am Samstag 300 km mit ca. 4000 hm gepackt, dann können doch die 240 km mit ca. 2000 hm nach Hause kein Problem darstellen.

Glockner01

Nach den ersten 50km im Nieselregen und weiteren 100 km bei strömenden Regen (der Paß Gschütt zeigte sich wirklich von der schüttenden Seite) holte so manchen Fahrer der Schüttelfrost und die Kälte vom Rennrad.

Herzlichen Dank an Viki, Verena und Maria, dass sie in Gmunden mit Handtüchern, wärmender Kleidung und beheizten Autos uns aufnahmen und heimbrachten.

Schön wars, danke!